• 580
Quelle: Golubovy/Shutterstock.com
So 19.05.2019

Heißes Geständnis: Diese Promi-Dame spricht jetzt über ihre Porno-Sucht

Sie verrät intime Details.

Auch wenn wahrscheinlich schon jeder mal einen geschaut hat, sind Pornos für viele immer noch ein absolutes Tabu-Thema. Noch heikler wird es, wenn Frauen ihre Vorliebe für die Sexfilme preisgeben. Doch jetzt äußert sich sogar eine Lady aus Hollywood zu ihrem dunklen Geheimnis.

Eigentlich ist es etwas ganz Natürliches und nichts wofür man sich schämen sollte, doch vor allem Frauen haben heutzutage immer noch ein Problem damit, offen zuzugeben, dass sie gerne Pornos schauen – schließlich sind auch die Reaktionen nicht immer nett. Die Schauspielerin und Sängerin Jada Pinkett Smith bricht nun jedoch mit diesem Tabu und redet ganz offen über sehr intime Details. Sie gibt nämlich in ihrer Facebook-Talkshow „Red Table Talk“ zu, dass sie sogar süchtig nach Sexfilmen war.

Die Porno-Sucht soll Jada vor der Beziehung mit Will Smith gehabt haben, als sie gerade Single war. Laut eigener Angaben dachte sie, dass sie mit den Pornos eine Leere in sich füllen könnte, doch das klappte nicht. „Profis beim Sex zuzuschauen ist schlecht für den eigenen Sex in der Beziehung. Deshalb habe ich es gelassen“, erklärt die Schauspielerin.

Foto:  Golubovy/Shutterstock.com

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel