• 606
Quelle: Eddy Billard/Unsplash
Do 06.06.2019

Igitt: Typ bricht in Auto ein und kackt alles voll

Da war die Kacke am Dampfen!

Wer schon mal Opfer eines Verbrechens wurde, kennt das ungute Gefühl, dass man danach hat. Auch Jeana Fidler fühlt sich beim Autofahren wahrscheinlich nicht mehr ganz so sicher, nachdem jemand in ihren Wagen eingebrochen war. Dabei war die kriminelle Tat noch nicht mal das Schlimmste für die Mehrfachmama aus Illinois, sondern das, was der Einbrecher in ihrem Auto machte.

Eigentlich war die US-Amerikanerin nur zum Einkaufen mit ihren Kindern unterwegs und ahnte nichts Böses. Ihren Van hatte sie auf einem Parkplatz abgestellt und fühlte sich sicher. Doch scheinbar hatte sie vergessen, das Fahrzeug abzuschließen. Anders ließ sich der Anblick, der sich ihr bei der Rückkehr bot, zumindest nicht erklären. Ihr ältester Sohn entdeckte den Eindringling, der es sich auf dem Fahrersitz bequem gemacht hatte. „Mom, da ist jemand in unserem Van“, wandte sich der 11-Jährige an seine Mutter.

Diese überlegte nicht lange und bat den Fremden, auszusteigen. Doch dann kam alles anders: Wie Jeana in ihrem Facebook-Post schrieb, muss der Autoknacker unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestanden haben, da er stark lallte. Und dann wurde es sogar noch schlimmer, wie auch Unilad berichtet.

Denn offenbar war der Mann so sehr zugedröhnt, dass er im Auto sitzend anfing, sich selbst vollzukacken. Die anfallsartige Diarrhö floss aus seinen Baseballshorts raus und saute Jeanas Wagen komplett ein. Auch nachdem die Polizei den Übeltäter verhaftet hatte, stand die erschrockene Mutter alleine da und musste sich um ihr nun ziemlich beschissenes Auto kümmern.

GIF via giphy.com
Foto: Eddy Billard/Unsplash

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel