• 1.134
Quelle: Beth Dubber/Netflix
Mo 22.07.2019

Krass: Diese Netflix-Serie soll das neue „Tote Mädchen lügen nicht“ sein

Der Trailer zeigt bereits bewegende und verstörende Bilder.

Auf Netflix jagt ein Serien-Highlight das nächste und glücklicherweise ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Besonders erfolgreich ist jedoch die umstrittene Serie „Tote Mädchen lügen nicht“, die sich um den Selbstmord einer Schülerin dreht. Nun soll eine neue Netflix-Produktion an diesen Erfolg anknüpfen.

Vor allem die erste Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“ sorgte mit ihrem krassen Inhalt und heftigen Szenen weltweit für Schlagzeilen. Doch obwohl viele die Serie kritisieren, ist sie eine der erfolgreichsten des Streaming-Portals. Nun geht jedoch eine neue Miniserie an den Start, die ebenfalls ein Thema aus „Tote Mädchen lügen nicht“ aufgreift: Vergewaltigung.

Im neuen Netflix True Crime-Drama „Unbelievable“, meldet die Teenagerin Marie Adler eine Vergewaltigung durch einen Einbrecher bei der Polizei. Doch sowohl die Polizisten als auch Menschen aus ihrem Umfeld bezweifeln den Wahrheitsgehalt ihrer Story und verunsichern das Mädchen, bis es selbst an den Ereignissen zweifelt. Gleichzeitig untersuchen zwei Kommissarinnen ähnliche Fälle und begeben sich damit eventuell auf die Spur eines Serien-Vergewaltigers.

Video via Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz/YouTube

Die Serie basiert auf einer wahren Geschichte und startet ab dem 13. September auf Netflix. Der Trailer zum schockierenden Drama ist ab sofort verfügbar und gibt bereits einen kleinen Einblick, wie verstörend und bewegend „Unbelievable“ sein wird.

Foto: Beth Dubber/Netflix

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel