• 3.140
Quelle: Celeste Duffy/Shutterstock.com
Fr 06.09.2019

Bad Hair Day: Die besten Frisuren für ungewaschene Haare

So kannst du das Haarewaschen noch hinauszögern.

Tägliches Haarewaschen kann sich negativ auf Haare und Kopfhaut auswirken, daher sollten wir unseren Haaren ab und zu mal eine Pause gönnen. Doch manchmal sieht unsere Mähne am zweiten oder dritten Tag nicht mehr so schön aus. Um das zu kaschieren, zeigen wir dir schnelle Frisuren, die sich perfekt für den ungewaschenen Schopf eignen.

Messy Bun: Der Messy Bun ist nicht nur super praktisch, sondern auch total angesagt. Und wir können natürlich verstehen, warum alle den unperfekten Dutt so lieben. Man braucht nicht viel Aufwand, sondern muss einfach nur einen lockeren Pferdeschwanz binden, den man lässig eindreht. Und das Beste: Am coolsten sieht der Messy Bun tatsächlich mit ungewaschenem Haar aus, da er sich so ideal stylen lässt und den perfekten Undone-Look hat.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von aesthetics (@beachbabeaesthetic_) am

Lockerer Pferdeschwanz: Ein einfacher Zopf ist für viele ein absoluter All-Time-Favorite. Schließlich brauchst du nichts weiter als ein einziges Haargummi und schon entsteht in wenigen Sekunden ein lässiger und sportlicher Look. Mit ungewaschenen Haaren solltest du auch hier auf die Messy-Variante zurückgreifen und deine Haare einfach ohne Bürste grob mit den Händen zusammennehmen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Club L London (@clubllondon) am

Grober Flechtopf: Wenn dich deine Mähne so richtig nervt, kannst du sie am besten zusammenflechten. Bei ungewaschenem Haar sieht der Zopf am stylishsten aus, wenn du ihn nicht ganz ordentlich flechtest, sondern noch ein bisschen am fertigen Werk herumzupfst und einzelne Strähnen herausziehst.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von evangelina (@okevaaa) am

Knoten: Statt des klassischen Dutts kannst du am Bad Hair Day auf einen Knoten zurückgreifen. Dazu teilst du dein Haar einfach in zwei Partien, die du wortwörtlich miteinander verknotest. Dann einfach mithilfe eines Haarbands oder Spangen fixieren und die Spitzen eventuell noch locker rausfallen lassen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fatih Toga (@hairbyfatih) am

Bandana, Turban und Co.: Wenn keine Frisur mehr hilft, um fettige Haare zu kaschieren, kannst du immer noch mit Accessoires tricksen. Arbeite z.B. ein eingerolltes Bandana in deine Frisur mit ein oder binde dir mit einem Tuch einen lässigen Turban. So kannst du gut und gerne noch ein paar Tage bis zur nächsten Wäsche hinauszögern.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von by ASHLEY ASPINWALL (@sidesmilestyle) am



Foto: Celeste Duffy/Shutterstock.com

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel