• 1.664
Quelle: Lifestyle discover/Shutterstock.com
Sa 26.01.2019

Damit sie besser schlafen kann: Oma backt sich regelmäßig Haschkekse

Die Lebensqualität der 81-Jährige hat sich seitdem deutlich verbessert.

Wer schlecht schläft, greift in der Regel zu Schlaftabletten oder versucht es mit Hausmittelchen wie warmer Milch mit Honig. Eine 81-jährige Rentnerin hat für sich jedoch eine ganz andere Methode entwickelt, von der sie durchweg begeistert ist.

Wer schon mal das Probleme hatte, nicht ein- oder durchschlafen zu können, der weiß, wie ätzend dieser ungewollte Wachzustand und die damit verbundenen Auswirkungen am nächsten Tag sind. Doch nicht jeder möchte direkt auf die Chemiekeule zurückgreifen und altbewährte Hausmittel helfen ebenfalls nicht jedem. So ähnlich ging es auch Brigitte Biesel.

Die 81-jährige Rentnerin ist Schmerzpatientin und leidete lange Zeit unter Schlaflosigkeit. Wie RTL berichtet, schlugen herkömmliche Schmerzmittel bei ihr nicht an, bis sie schließlich von dem neuen Gesetz profitierte, dass seit 2017 medizinisches Marihuana in Deutschland erlaubt.

GIF via giphy.com

Seit 2018 bekommt Brigitte nun das Gras auf Rezept. Doch statt es zu rauchen, backt sie damit Kekse, von denen sie jeweils morgens und abends einen isst. Seitdem hat sie deutlich weniger Schmerzen und kann wieder wunderbar schlafen, was die Lebensqualität der Rentnerin deutlich verbessert.

Foto:  Lifestyle discover/Shutterstock.com

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel