• 893
Quelle: puhhha/Shutterstock.com
Fr 16.08.2019

Ekelvideo zeigt: So schnell tummeln sich Wanzen in künstlichen Wimpern

Das passiert, wenn es an der Hygiene mangelt.

Wer großen Wert auf sein Aussehen legt, geht wahrscheinlich auch gerne für eine Behandlung zur Kosmetikerin. Besonders künstliche Wimpern sind sehr beliebt, da sie heutzutage täuschend echt sind. Allerdings verlangen die Fake Lashes ein wenig mehr Pflege als unsere eigenen Augenhärchen, denn sonst könnte es richtig ekelig werden.

Immer mehr Mädels sind bereit, für den perfekten Augenaufschlag tief in die Tasche zu greifen. Je nachdem wo man sich künstliche Wimpern verpassen lässt, kann das auch einiges kosten. Da wundert es fast nicht, dass einige Damen davor zurückschrecken, diese gründlich zu reinigen. Zu groß scheint die Angst, den neuen Look direkt wieder zu verlieren.

Dass das auch schlimme Folgen haben kann, zeigt nun ein Video auf dem Instagram-Channel „ILLEGAL BEAUTY“ der Berliner Stylistin Sarah-Maria Taha. Dort ist laut Stylebook zu sehen, wie einer Frau eine Wanze aus den Kunstwimpern entfernt wird. „Egal, ob Wimpern, Haare oder andere Stellen, wenn der Körper nicht gewaschen wird, dann haben Tiere, Bakterien oder Viren Freifahrt“, erklärt Regina Foltynek, Gründerin des Berliner Wimpern-Studios „Luxuslashes“.

Auch wenn derartige Fälle bei ihr noch nie vorkamen, warnt die Beauty-Expertin davor, die Wimpern einfach sich selbst zu überlassen, da sich sonst schnell „kleinste Tierchen wie Milben und Läuse ebenso ansiedeln“ können. Daher rät die Expertin spezielle Shampoos zu benutzten, die den Kleber nicht lösen, aber Makeup-Reste und Hautschuppen entfernen. Ein großes Tier, wie es im Video zu sehen ist, sei allerdings eine Ausnahme, wie Regina Foltynek erklärt.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ILLEGAL BEAUTY | BERLIN (@illegalbeauty.de) am

Foto: puhhha/Shutterstock.com

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel