• 1.395
Quelle: Annie Spratt/Unsplash
Fr 01.03.2019

Fail: Typ schießt sich selbst in Penis und Hoden

Dümmer als die Polizei erlaubt.

Da staunten die Beamten nicht schlecht, als sie zu einem ziemlich kuriosen Fall gerufen worden. Ein Mann hatte sich selbst in sein bestes Stück und seine Kronjuwelen geschossen. Und das wirklich Dumme an der Sache: Er hat gar keinen Waffenschein!

Der 46-jährige Mark Anthony Jones aus Indiana (USA) war zu Fuß unterwegs gewesen. Bei seinem Spaziergang merkte er irgendwann, dass sich seine Handfeuerwaffe selbstständig gemacht hatte. Den 9mm-Revolver trug er ungünstigerweise ohne Halterung einfach am Hosenbund. Und genau das wurde ihm zum Verhängnis.

Laut Tag24 wollte unser Pechvogel seine Knarre wieder zurechtrücken, als sich ein Schuss löste. Und dieser erwischte Mark direkt im Zentralmassiv. Die Kugel trat in seinen Penis ein und ging durch den Hodensack wieder raus. Eine garantiert extrem schmerzhafte Angelegenheit.

Allerdings sorgt der Fall nun für jede Menge Lacher, nachdem die zuständige Polizeibehörde der Stadt Marion ein Schreiben dazu auf Facebook veröffentlichte. Schon Ende Februar waren die Ordnungshüter in ein Krankenhaus gerufen worden, um den Fall zu untersuchen. Dabei stellten sie fest, dass Mark Anthony Jones für den Staat Indiana gar keine Lizenz hat, um eine derartige Waffe besitzen zu dürfen, wie Unilad schreibt. Tja, dumm gelaufen, denn nun ermittelt die Polizei gegen ihn.

GIF via giphy.com
Foto: Annie Spratt/Unsplash

 

 

 

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel