• 507
Quelle: Roman Seliutin/Shutterstock.com
Fr 08.11.2019

Frauen oder Männer? Studie beweist, wer besser Auto fährt

Das sagt die Wissenschaft.

Bei kaum einer Sache ist der Konkurrenzkampf der Geschlechter so groß wie beim Autofahren. Damit wir die Angelegenheit endlich klären und wissen, wer sich besser am Steuer macht, hat das nun auch die Wissenschaft untersucht. 

„Frau am Steuer, Ungeheuer“ heißt ein echt abgedroschener und obendrein ziemlich mieser Spruch. Sogar im ARD-Infotainment-Format „Der 7. Sinn“ wurden die Damen 1975 öffentlich und hoch offiziell als nahezu unfähig dargestellt, im Straßenverkehr klarzukommen. Vor über 40 Jahren wollte die Rundfunkanstalt damit scheinbar ihrem Bildungsauftrag nachkommen, landete jedoch einen echten Griff ins Klo der TV-Geschichte.

Aber auch jenseits der Mattscheibe hatten es Mädels alles andere als leicht: Zwar können alle Bundesbürger laut Noizz seit 1909 den Führerschein erwerben, jedoch mussten sich Frauen dafür bis 1958 noch die Erlaubnis beim Vater oder Ehemann einholen. Eine aktuelle Studie aus Großbritannien zeigt nun allerdings, dass all das völliger Quatsch war. Tja, Jungs, damit habt ihr wohl nicht gerechnet, denn wie das britische Versicherungsvergleichsportal mit den schönen Namen Confused herausfand, habt ihr sehr viel häufiger Ärger im Straßenverkehr. 

GIF via giphy.com
Bei insgesamt 539.000 betroffenen Personen waren 79 Prozent der Verkehrssünder Männer. Demnach werden nur ein Fünftel aller Unfälle, Geschwindigkeitsüberschreitungen und sonstige Vergehen von den Damen verursacht. Dafür haben die Kerle bei der Führerscheinprüfung die Nase vorn: 2018 bekamen 1,6, Millionen Menschen ihren Lappen. Mit 53 Prozent war der weibliche Anteil zwar etwas höher, dafür fielen mehr Frauen durch. Und es schafften auch mehr Typen den Test beim ersten Mal.

GIF via giphy.com
Foto: Roman Seliutin/Shutterstock.com

 

 

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel