• 0
Quelle: Vjacheslav_Kozyrev/Shutterstock.com
Fri 10.01.2020

Messe-Neuheiten: Das sind die Sextoy-Trends 2020

So treiben wir es im neuen Jahr.

Vor ein paar Tagen fand in Las Vegas die Technikmesse CES statt. Doch da gab es in diesem Jahr nicht nur Roboter, Smart Devices und Sportgeräte zu bestaunen, sondern auch Innovationen aus der Erwachsenenunterhaltung. Auch wenn das den Veranstaltern zunächst nicht so gut gefiel, kamen die neuen Toys bei den Besuchern gut an.

Die CES ist in die unterschiedlichsten Bereiche aufgeteilt. Zwar gibt es noch keinen speziellen Sektor für Sextoys, die waren dennoch gut in anderen Kategorien wie „Familie“ und „Gesundheit“ zu finden. Während die Stände scheinbar noch einen gewissen Tabufaktor haben und immer am Rand der Messehallen zu finden sind, schaffte die Firma Satisfyer den größten Messeauftritt der Branche, wie auch Spiegel schreibt.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von MYHIXEL (@myhixel) am

Aber auch andere Marken können sich durchaus sehen lassen. So beispielsweise Lora DiCarlo, die mit ihrem Toy für Frauen letztes Jahr sogar einen Preis gewann – und damit für einen echten Eklat sorgte. In diesem Jahr wurden daher ein paar Dinge angepasst, so dass die Aussteller ihre Sexspielzeuge nicht offiziell so nennen. Der Satisfyer wird daher als Sextechnologie bezeichnet und ein Masturbator der Marke Myhixel als Trainingsgerät mit therapeutischem Nutzen. Schließlich könne man damit seine Orgasmen besser kontrollieren lernen und sogar Online-Sprechstunden mit Sexualtherapeuten nutzen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Satisfyer (@satisfyercom) am

Generell scheint der Trend hin zu App-gesteuerten Toys zu gehen, mit denen man beispielsweise eigene Vibrationsmuster erstellen kann, die auf das Spielzeug übertragen werden. Andere Sex-Gadgets funktionieren mit Spracherkennung oder reagieren auf Musik und bespaßen einen im Takt. Einige können zusammengefaltet werden, um den individuell perfekten Winkel zu erreichen. Darüber hinaus gibt es Partnertoys für Menschen in Fernbeziehungen, die sich auch über große Distanz synchronisieren, so dass man sich trotzdem irgendwie nah sein und gemeinsam Sex haben kann.

 
Foto: Vjacheslav_Kozyrev/Shutterstock.com

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel