• 1.093
Quelle: DisobeyArt/shutterstock.com
Fri 14.04.2017

Typ schickt ultra dreiste Anfrage an Club, um seine Freundin zu hintergehen

Jetzt weiß jeder, was für ein Arsch er ist.

So einen Freund wünscht sich jede Frau: Ein Engländer schrieb seinen Lieblingsclub mit einer außergewöhnlich dreisten Bitte an: Die Betreiber sollten doch dem Vater seiner Freundin Hausverbot erteilen. Denn wenn der Quasi-Schwiegervater dabei ist,  könne er nicht ungestört mit anderen Frauen flirten. 

Diese offenbar ernst gemeinte Facebook-Message erreichte den Club Level im englischen Bolton:

Der anonyme Stammgast fragte: „Der Vater von meinem Mädchen ist quasi ständig im Level und ich kann mich echt nicht entspannt mit anderen Mädchen quatschen, wenn ich weiß, dass er da sein könnte. Gibt es irgendeinen Weg, dass ihr ihn nicht reinlasst oder ihm Hausverbot erteilt? Er ist eh zu alt, um reinzukommen. Er ist 37 oder so.“

Natürlich schickte Mr. Flirt auch ein Foto vom Papa mit, damit der Türsteher gleich weiß, wem er in Zukunft den Zutritt verweigern soll.  Wir können die dreiste Nachricht nicht fassen und auch die Clubbetreiber konnten es nicht glauben. Der Typ meint es aber ernst.

Tja, leider wollte das Level seinem Wunsch nicht nachkommen. Jetzt muss er sich darauf gefasst machen, dass Daddy ihm einen überbrät, wenn er beim Fremdflirten im Club erwischt wird. 

Foto: DisobeyArt/Shutterstock.com

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel