• 1.493
Quelle: Jennie Book/Shutterstock.com
Di 18.06.2019

Wegen Fortine-Karriere: Mutter nimmt 15-Jährigen von der Schule

Er verdient jetzt schon mehr als die meisten Erwachsenen.

Manche Menschen wissen schon ziemlich früh, was sie später für einen Job haben wollen. Doch während die meisten Teenies noch fleißig die Schulbank drücken, ist ein 15-jähriger Junge aus England bereits jetzt als echter Vollprofi durchgestartet.

Mit gerade einmal 15 Jahren hat der Londoner Schüler Benjy Fish schon ein ziemlich beachtliches Einkommen erzielt. Und das verdient er sich mit dem Zocken des extrem erfolgreichen Online-Games Fortnite. Seine Mutter war zunächst gegen die nächtelangen Computer-Sessions ihres Sohnes, bis Benjy seinen ersten großen Gewinn erzielte.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von NRG Esports (@nrggram) am

„Meine Mum dachte anfangs nicht, dass ich so gut sei, bis ich sie mitten in der Nacht weckte, um ihr zu sagen, dass ich bei einem Spiel gegen echte Top-Player 11.000 Euro gewonnen habe“, so der junge eSportler gegenüber dem Mirror. Mittlerweile hat er die volle Unterstützung seiner Mutter. Und sie war es auch, die die Idee hatte, den Jungen aus der Schule zu nehmen und zuhause unterrichten zu lassen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von NRG Esports (@nrggram) am

Denn nachdem sich BenjyFishy, so sein Player-Name, für die Weltmeisterschaft im Juli qualifizieren konnte, muss er sich auch entsprechend vorbereiten. Und während seine früheren Klassenkameraden schon morgens die Nase in ihre Schulbücher stecken, zockt Benjy laut Noizz bis tief in die Nacht und lernt dann später mit Tutoren zusammen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein von @benjyfishy geteilter Beitrag am

Erst im Februar unterschrieb der schüchterne Brite einen Vertrag mit NRG und könnte beim Fortnite World Cup in New York als eSports Profi Preisgelder in Höhe von fast 5 Millionen Euro kassieren. Und was würde er mit all dem Geld anfangen? „Ich weiß nicht, was ich mir selbst kaufen würde, aber ich hätte echt gern ein Haus für meine Mutter und mich“, erklärt Benjy ganz bescheiden. „Mein Vater starb an Krebs als ich acht Monate alt war und seitdem müssen wir eine Wohnung mieten. Ein Eigenheim wäre daher echt genial.“

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein von @benjyfishy geteilter Beitrag am

Foto: Jennie Book/Shutterstock.com

Kommentare

Ähnliche Artikel

Meistgelesene Artikel